Flüchtlingsunterkünfte im ehemaligen Bahntorhaus, Viehhof München

Architekt

Andreas Holzapfel

Team

Teodora Gavrilova

Adresse

Thalkirchner Straße 112

Projektdatum

01.06.2016

Das denkmalgeschützte Gebäude Thalkirchner Straße 112 stammt aus dem Jahr 1904 und wurde als Bahntorhaus des Schlacht- und Viehhofs vom Stadtbauamt geplant. Ursprünglich enthielt es Aufenthalts- und Schlafräume für Arbeiter und Zugbegleiter im Erdgeschoss und Wohnungen im Obergeschoss. Mit der aktuellen Baumaßnahme wurden 2 Wohnungen zu einer großen Wohneinheit zusammengelegt. Zusammen mit einer weiteren Wohnung steht nun das gesamte 1. Obergeschoß des Gebäudes zur Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung. Der Standard des Ausbaus ist einfach, der Aufgabe angemessen. Es waren insbesondere Vorgaben des vorbeugenden Brandschutzes sowie des Denkmalpflege zur berücksichtigen.

makingheimat

© 2017 |
uns architektur und städtebau
zenettistr. 17 | d-80337 münchen
t +49 89 720 595 41